Die Andechs

Die BSV ist seit 1956 im Besitz des alten, denkmalgeschützten Ammersee-Dampfers ANDECHS,
den sie als Vereins- und Schulungsheim an einem Steg im Uttinger Freizeitgelände verankert hat.
Die vereinseigenen Yachten liegen an Bojen seewärts des Schiffes sowie an beiden Seiten des
Zugangssteges.

In dem ehemaligen Ausflugsdampfer finden sich heute alle Einrichtungen, die zur sicheren
Durchführung der Segelkurse und des Vereinsbetriebes notwendig sind.

Sie wollen mehr über die Andechs und ihre Geschichte erfahren? Die Geschichte der Andechs

Entdecken Sie die Andechs:

Die Andechs — Vereinsheim der BSV

Klicken Sie mit der Maus auf die gekennzeichneten Bereich und entdecken Sie unser Vereinsheim.

Ruderhaus

Als die ANDECHS noch im Linienbetrieb auf dem Ammersee fuhr, arbeitete hier der Steuermann. Mit einem großem Steuerrad, dessen Bewegung über lange Ketten auf das Ruderblatt am Heck übertragen wurde, bestimmte er den Kurs. Die Geschwindigkeit regelten die Heizer und Maschinisten, mit denen er über ein Sprachrohr in Verbindung stand. Heute wird das Ruderhaus zum Aufbewahren der Signalflaggen für den Kursbetrieb benutzt.

Achterdeck

Unter einer kräftigen Plane geschützt vor Sonne und Regen sitzt man hier "in der ersten Reihe" am Ammersee. Hier sitzen die besten Segler, die das Geschehen auf dem See genau beobachten und fachgerecht kommentieren. Gerade für Anfänger ist es nicht immer einfach, unter den skeptischen Augen der "Stegsegler" gute Manöver zu segeln. Allerdings ist es auch so, dass der Überblick für eine spezielle Situation von der ANDECHS viel besser ist. Hier kann man durch Zuschauen wirklich vieles lernen.

Vordeck

Ganz vorne auf dem Vordeck der ANDECHS - direkt am Bug - kann sich jeder wie Leonardo DiCaprio oder Kate Winslet im Film TITANIC fühlen - allerdings deutlich sicherer. Immerhin ist die ANDECHS schon über 110 Jahre alt und unter ihrem Kiel ist ohnehin meistens nur ein knapper Meter Wasser. Gefährliche Eisberge gibt es am Ammersee nur sehr selten.

Schulungsraum

Direkt unter dem Oberdeck liegt der Schulungsraum für den Theorie-Unterricht in den Segelkursen. Aber keine Sorge - es geht nicht um das Erlernen der korrekten Lichterführung einer manövrierbehinderten Fähre, die gerade ein Schleppnetz einholt. Vielmehr wird in kurzen Einheiten theoretisch erklärt, was direkt danach praktisch auf den Schiffen geübt werden soll. Segeln erlernt man nur durch Segeln. In diesem Sinne: Segel klar zum Setzen!

Damenumkleide

Nass werden kann es beim Segeln immer mal werden. Ein falscher Schritt oder eine ungeschickte Bewegung führt schnell zu einem unfreiwilligen Bad im See. Auch das gehört dazu und ist gar nicht schlimm, wenn im Falle des Falles trockene Kleidung zur Hand ist. Die Damen können sich ungestört im Vorschiff umkleiden - gerne auch vor dem Bade.

Die Messe

Der weitestgehend im Original erhaltene Salon der ANDECHS. Hier lässt sich gemütlich feiern oder angeregt unterhalten, wenn es draußen längst dunkel und kühl geworden ist. Hier findet sich auch der geheime Schalter, um das Wetter am Ammersee von "kalt" auf "warm" umzustellen. Einen Regler für den Wind gibt es aber leider nicht. In allen Räumen der ANDECHS gilt striktes Rauchverbot.

Die Badeleiter

Ein direkter Zugang zum tiefen und kühlen Nass des Ammersees. Über die Badeleiter nach dem Segeln noch schnell zur Abkühlung in den erfrischenden See steigen und dann auf dem Oberdeck entspannen. Herrlich - und in dieser Kombination einmalig am Ammersee.

Kammer für Regattaequipment

Toiletten

Es gibt auf der ANDECHS zwei Toiletten - streng getrennt zwischen "Landblick" und "Seeblick". Natürlich ist die ANDECHS an das Abwassernetz angeschlossen. Das gesamte Abwasser wird zentral gesammelt und dann durch ein langes Rohr unter dem Steg an Land gepumpt. Das ist technisch sehr aufwendig. Wie bei allen Toiletten auf Schiffen gilt daher: Da darf nichts rein, außer ... und .... - sonst droht eine sehr unerfreuliche Bastelstunde!

Pantry

Hier lief früher eines der Schaufelräder der Andechs und erzeugte in Fahrt das typische Geräusch der Raddampfer am Ammersee. Auch heute hört man die DIESSEN und die HERRSCHING schon von Weitem über den See kommen. Wenn man Glück hat, grüßt die HERRSCHING mit ihrer alten Dampf-Pfeiffe. Herrlich. Dieses einmalige Szenario kann man aus der PANTRY erleben - während man bei Seeblick Kaffee kocht oder den Abwasch erledigt. Jeder darf mal!

Segelkammer

Der Name dieser Kammer sagt eigentlich schon alles: Hier liegen Segel - aber auch Riemen, Ruder, Anker und allerlei Zubehör für den Segelbetrieb. Immer wohlgeordnet und sauber einsortiert .... natürlich!

Herrenumkleide

Früher standen hier Dampfmaschine und Kessel - beides gibt es schon lange nicht mehr. Das fehlende Gewicht wurde durch zahlreichen Zusatzgewichte in der Bilge der ANDECHS kompensiert, damit eine stabile Schwimmlage gesichert ist. Dafür gibt es hier nun viel Platz zum Umkleiden nasser Herren und zum Trocknen nasser Segel.

Oberdeck

Oft wird das Oberdeck auch als "Sonnendeck" bezeichnet, denn gerade an warmen Sonnentagen ist das Oberdeck ein beliebter Platz. Es gibt nichts schöneres, als sich nach einem erfrischenden Bad im Ammersee auf dem Oberdeck von der Sonne trocknen zu lassen. Direkt unter dem Oberdeck befindet sich der Schulungsraum.